weather-image
20°

Nils Moldehn und der Traum von der Profikarriere

SPRINGE. Er ist Vize-Landesmeister im Tennis der Junioren U16, er spielt für den DTV Hannover in der A-Jugend-Verbandsliga U18 und tritt in jüngster Zeit bei Turnieren immer öfter in der Herrenklasse an – wie etwa bei den Springe Open in der vorigen Woche: Der 15-jährige Nils Moldehn hat eine Profi-Karriere vor Augen.

Die Profikarriere im Blick: Nils Moldehn. Foto: Gömann

Autor:

DIETER GÖMANN

„Es wird sehr schwer, aber ich versuche es. Ich will das Bestmögliche aus mir herausholen“, sagt der Springer, der für sein Ziel einen großen Teil seiner Freizeit opfert. Einmal in der Woche trainiert er noch bei Dule Hot, seinem ersten Coach, bei dem er als Sechsjähriger beim TV Eldagsen das Tennisspielen lernte. Drei Trainingseinheiten kommen beim DTV Hannover, für den er seit zwei Jahren die Punktspiele bestreitet, hinzu. Unter der Leitung von Friedrich Klasen sind dort jeweils 90 Minuten Tennis- und 60 Minuten Konditionstraining angesagt – und das alles nach dem Unterricht am OHG in Springe.

„Es ist schon ganz schön anstrengend, Schule und Tennis miteinander zu vereinbaren. Wenn zu viele Arbeiten in einer Wochen geschrieben werden, dann mache ich schon einen Tag frei in der Woche“, sagt Moldehn. Er gehört zum jüngeren Jahrgang der U16 (2002) und steht in der deutschen Rangliste – Stand vergangene Woche – auf Platz 115 und in der niedersächsischen Rangliste auf Platz 20. „Ich habe die Chance, mich in absehbarer Zeit in die LK 1 vorzuspielen“, sagt der 15-Jährige.

An sein erstes Turnier kann sich Moldehn noch gut erinnern: „Es war in der Klasse U9 auf dem Mid-Court-Feld mit druckreduzierten Bällen, bevor ich ein Jahr später bei den U10 dann auf dem Großfeld spielte“, sagt er.

In den Sommerferien vergeht kaum ein Wochenende, an dem er kein Turnier bestreitet. Nach den Springe Open spielte er beim Weinstraßen-Turnier in Bad Dürkheim, wo er im U16-Viertelfinale knapp in drei Sätzen scheiterte. Als nächstes steht ein U18-Turnier in Wennigsen an. Und an diesem Wochenende tritt Moldehn dann bei den DTH-Open in Hameln in der Herrenklasse an.

Und wer zählt von den Tennisgrößen für den 15-Jährigen als Vorbild? „Eigentlich niemand – aber Roger Federer ist mein Lieblingsspieler“, sagt Moldehn.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt