weather-image
18°
1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont: Spitzenreiter siegt auch in Osterwald / Beber-Rohrsen überrascht

Nienstedter Moral ist kaum zu brechen

Fußball (jab). Hachmühlen und Nienstedt haben ihre Siegesserien in der 1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont fortgesetzt – und Bakede seine Pleitenserie. Eine Klasse darunter schaffte Beber-Rohrsen eine Überraschung.


1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

TSV Hachmühlen – TSV Nettelrede II 3:1 (2:0). Spielerischen Glanz verbreiteten die Gastgeber auch im dritten Spiel des Jahres nicht – schafften aber locker den dritten Sieg. „Wir haben Nettelrede klar beherrscht“, so Hachmühlens Björn Waldeck. Hussein Ibrahim (17.), Danny Grendel (27.) und Marcel Böttcher (69.) trafen für die Platzherren. Nettelrede verkürzte zwischenzeitlich per Strafstoß (57.). Am morgigen Sonntag (15 Uhr) empfängt Hachmühlen die Afferder Reserve. „Wir wollen uns warm spielen für Nienstedt“, sagt Waldeck – der Spitzenreiter kommt am Donnerstag.

MTV Coppenbrügge – Friesen Bakede 3:1 (0:1). Die Gäste hätten zur Pause höher führen können, doch nur Alfredo Buccheri traf (28.). Nach dem Seitenwechsel lief bei den Friesen nichts mehr zusammen. Yavuz Bulut (50., 76.) und David Mazurowski (55.) schossen den Sieg der Platzherren heraus. Morgen (13 Uhr) gastieren die Friesen in Nettelrede. „Wenn wir da auch so spielen, sieht es düster aus“, so Bakedes Betreuer Heiko Wolsky.

SF Osterwald – Eintracht Nienstedt 1:2 (1:0). Sebastian Böhlke traf schon nach drei Minuten den Pfosten, in Führung gingen aber die Platzherren (18.). In der zweiten Halbzeit setzte sich jedoch die bessere Kondition der Nienstedter durch und Andreas Busse (63./Foulelfmeter) sowie Böhlke nach starker Vorarbeit von Mirko Cipra (77.) schossen den Sieg heraus. „Wir haben einen Lauf“, sagt Eintracht-Coach Peter Hauke und schickt eine Warnung an BW Salzhemmendorf II, Gast der Nienstedter am Sonntag (15 Uhr): „Unsere Moral zu brechen, ist schwer.“

2. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

SG Beber-Rohrsen/ Hamelspringe – Eintracht Hameln II 4:2 (1:0). Jan Sandvoss (15.) und Sajoscha Hildebrandt (49.) schossen die Gastgeber in Führung, die favorisierten Gäste glichen aus (60., 65.). Die SG ließ sich von dem Doppelschlag aber nicht schocken und kam durch Bastian Hempel (81.) und den starken Sascha Lorenz (90.) noch zum Sieg. Beim Tabellenvierten Rohden II wartet morgen (15 Uhr) die nächste schwere Aufgabe.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt