×
Handball: Ausgeglichenheit dank Professionalisierung

Nicht nur für Springe geht es um den Klassenerhalt

Springe. Dass die Handballfreunde Springe in der ersten Zweitliga-Saison ihrer Vereinsgeschichte gegen den Abstieg spielen, ist keine große Überraschung. Nach nicht ganz einem Viertel der Spielzeit zeichnet sich aber ab – für mehr als die Hälfte der Teams geht es offenbar um den Klassenerhalt, nur ein Trio setzt sich oben bereits ab. In den vergangenen Jahren war das eher umgekehrt.

Handballfreunde Springe


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt