×

NFV: Nur Geimpfte und Genesene dürfen auf den Platz

BARSINGHAUSEN. Wie geplant soll der Spielbetrieb in Niedersachsen nach der Winterpause wieder aufgenommen werden, obwohl die Verfügungslage aktuell 2G-Bedingungen vorschreibt. Das ist das Ergebnis eingehender Beratungen der spieltechnischen Ausschüsse im Niedersächsischen Fußball-Verband (NFV).

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Demnach dürfen nach derzeitigem Stand nur geimpfte und genesene Personen am Spielbetrieb der Frauen, Männer, Senioren sowie teilweise auch bei den A-Junioren und A-Juniorinnen teilnehmen. „In Niedersachsen sind aktuell 78 Prozent der 18 bis 59-Jährigen vollständig geimpft. 55,1 Prozent haben schon die Booster-Impfung erhalten. Vor diesem Hintergrund wäre es unverhältnismäßig, den kompletten Spielbetrieb auszusetzen, obwohl der Großteil der Spielerinnen und Spieler bereits geimpft ist“, erklärt NFV-Präsident Günter Distelrath.

Sofern Mannschaften nicht antreten können, weil nicht genügend vollständig immunisierte Spieler oder Spielerinnen zur Verfügung stehen, können Spielverlegungen nur bis 23. März in Abstimmung mit Gegnern und der spielleitenden Stelle vorgenommen werden. Falls danach Spiele abgesagt werden müssen, weil zu wenige vollständig immunisierte Aktive einsatzfähig sind, werden Nichtantritte gegen die betroffenen Mannschaften gewertet.

Das könnte Sie auch interessieren...

Während auf dem Platz 2G gilt, können Umkleiden und Duschräume nach den aktuellen Richtlinien nur unter 2G-Plus-Bedingungen – also zusätzlich mit einem negativen Testnachweis – genutzt werden. Ein relativ flächendeckendes Angebot an Testzentren oder die Möglichkeit der Testung unter Aufsicht im Verein würde landesweit zur Verfügung stehen.

Im Kinder- und Jugendfußball der Altersklassen 17 Jahre und jünger kann der Spielbetrieb gemäß der Verordnung ohne Einschränkungen fortgesetzt werden. Sollte es durch künftige Verordnungen zu Einschränkungen kommen, wird der NFV über alternative Szenarien entscheiden.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt