weather-image
17°

Nettelrede will Abstand gewinnen

Nettelrede (nie). Für den TSV Nettelrede geht es morgen Abend (19 Uhr) in der Kreisliga Hameln-Pyrmont beim TB Hilligsfeld erneut um wichtige Punkte. Mit einem Zähler wäre TSV-Trainer Oliver Unger allerdings schon zufrieden: „Hilligsfeld hat das beste Team der Rückrunde. Holen wir da ein Unentschieden, wäre es schon ein Erfolg für uns. Wir versuchen hinten stabil zu stehen und wollen gegenhalten.“ In Hilligsfeld fehlt ihm praktisch der gesamte Sturm: Chirs Hausser und Stefan Schwanz sind verletzt, Aron Köhler ist beruflich verhindert. Nach dem knappen Derby-Erfolg gegen die SG Flegessen (2:1) hat Nettelrede drei Punkte Vorsprung auf den drittletzten Tabellenplatz. Das ist kein Polster auf dem sich das Unger-Team ausruhen kann.




Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt