weather-image
27°
Lüdtke und Schwanz erzielen Treffer beim 2:0-Erfolg / Aaron Köhler gibt Wechsel zum VfB Eimbeckhausen bekannt

Nettelrede schießt Eimbeckhausen aus dem Aufstiegsrennen

Fußball (bef). Faustdicke Überraschung im Kreisliga-Derby zwischen dem TSV Nettelrede und dem VfB Eimbeckhausen: Die Grönjer schlugen die Gäste gestern Abend völlig unerwartet mit 2:0 (1:0) und bringen den VfB somit um die letzte Aufstiegschance.

Nettelredes Dominik Stargardt (m.) klärt vor Hakan Atangüc (r.)


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt