×
HF rehabilitieren sich für Auftaktniederlage mit einem 49:28-Heimsieg im Duell der Aufsteiger

Naumburg bekommt Springer Wut zu spüren

Handball. Ein Schützenfest haben die HF Springe im ersten Regionalliga-Heimspiel ihrer Vereinsgeschichte gefeiert. Im Aufsteiger-Duell besiegten die Gastgeber den HSV Naumburg-Stößen mit 49:28 (22:13) und rehabilitierten sich für die schwache Vorstellung beim Saisonauftakt in Beckdorf. Mehr aber nicht, fand auch Sven Lakenmacher: „Der Gegner war sicher nicht der Maßstab für die kommenden Spiele“, so der HF-Spielertrainer.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt