weather-image
-1°
FCB II steigt auf, FCB I voraussichtlich ab

Nächste Saison mit Bennigser Derbys?

Tischtennis (ri). Bei den Relegationsspielen zur 1. Herren-Bezirksklasse, Staffel 3, hat die Reserve der TuSpo Bad Münder nur haarscharf den Aufstieg verpasst. Das entscheidende Match verlor das Team um Ralf Scharrenbach unglücklich mit 7:9 gegen den Hausherrn SSG Halvestorf-Herkendorf. Anschließend folgte ein 8:8-Remis gegen Schwalbe Tündern IV. Die Badestädter müssen sich nun bis zum 16. Juni gedulden. Dann steht nämlich fest, ob man noch als Zweiter der Relegationsrunde in die nächsthöhere Spielklasse aufrücken darf. Sieger des Turniers ist Halvestorf, das zum Abschluss 9:2 gegen Tündern gewann.

Dietmar Köhne, eigentlich FC Bennigsen II, half bei der Ersten a

Ebenso spannend ging es in Bennigsen bei den Qualifikations-Spielen zur 1. Bezirksklasse, Staffel 6, zu. Hier setzte sich etwas überraschend die Reserve der SV Arnum durch. Zunächst gewannen die SVA-Sportler mit 9:7 gegen den FC Bennigsen und ertrotzten gegen den TTC Völksen ein 8:8. Gleich im ersten Treffen hatte Bennigsen das Derby gegen Völksen mit 9:7 für sich entschieden. Während der TTC als Dritter dieser Runde kaum Chancen auf den Aufstieg hat, darf das Bennigser Team als Zweiter noch ein wenig hoffen.

Vom Pech verfolgt war die zweite Mannschaft des SV Altenhagen bei den Relegationspartien zur 2. Bezirksklasse, Staffel 12. Sowohl gegen den FC Bennigsen II als auch gegen SC Hemmingen-Westerfeld IV zog das Team um Dirk Reimer knapp mit 7:9 den Kürzeren. Da Bennigsen auch sein zweites Spiel gegen Hemmingen mit 9:5 gewann, sicherte sich der Kreisliga-Vizemeister endgültig das Startrecht in der 2. Bezirksklasse – und trifft dort im kommenden Spieljahr voraussichtlich auf die eigene Erste.

Mit Platz zwei musste der TSV Gestorf in der Qualifikationsrunde zur Damen-Bezirksklasse, Staffel 6, vorlieb nehmen. Zwar ergatterten die TSV-Ladies ein 7:7-Remis gegen den TSV Pattensen, doch gegen den TuS Gümmer III unterlag man trotz hartem Kampf mit 6:8. Gümmer besiegte auch Pattensen und steigt auf.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt