×
HF Springe starten in Lemgo stark, verlieren aber noch mit 29:30 / Fabian Hinz sieht die Rote Karte

Nach 20 Minuten ist die Verunsicherung wieder da

Handball (jab). Ein gutes Spiel, bringt noch nicht die davor verlorengegangene Sicherheit zurück. Das ist die bittere Erkenntnis von Drittligist HF Springe aus dem Spiel bei der HSG Handball Lemgo II. 29:30 (14:14) unterlag das Team des neuen Trainer Holger Schneider bei der Bundesliga-Reserve und steht damit weiter auf einem Abstiegsplatz.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

26,50 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt