weather-image
33°
Claus Karpstein über den holprigen Rückrunden-Auftakt der HF Springe / Kalender zu gewinnen

„Mussten uns auf unsere Stärken besinnen“

Handball (jab). Es war ein holpriger Start ins neue Jahr, den Drittliga-Spitzenreiter HF Springe mit dem 27:22-Erfolg bei der SG Achim/Baden hingelegt hat. Schon beim Saisonstart hatten die Springer mit der SG ihre Probleme gehabt. Warum das so ist, und warum er sich auf das nächste Spiel freut, verrät Claus Karpstein im „Nachschuss“.

270_008_5147516_spo_karpstein1.jpg

Es war ein Arbeitssieg in Achim.

Ja, das trifft es schon ganz gut. Aber wir haben schon verdient gewonnen. Wir waren besser, haben aber lange vergessen, es auf die Platte zu bringen.

Warum?

Es lag wohl an der Pause. Wir hatten kein richtiges Testspiel, mussten uns erst wieder reinfinden. Es gibt sicher noch Dinge, an denen wir arbeiten müssen bis zum nächsten Spiel.

An welchen?

Die Deckungsarbeit war nicht so, wie wir sie trainiert hatten. Und die Angriffseffektivität stimmte nicht, besonders ich habe nicht gut getroffen.

Die Mannschaft lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen, wenn es schlecht läuft. Ist das das Selbstvertrauen des Spitzenreiters?

Wir haben hinten gelegen, das war nicht gut. Aber wir hatten ja unsere Chancen. Wir mussten nichts am System ändern, sondern uns auf unsere Stärken besinnen.

Am Sonnabend kommt Ihr Ex-Klub HSV Hannover nach Springe – ist das noch ein besonderes Spiel für Sie?

Klar, Derbys sind immer was besonderes. Und dann auch noch gegen meinen ehemaligen Verein – ich freu mich drauf. Leicht wird es nicht. Der HSV hat eine gute Hinserie gespielt und jetzt ein Unentschieden gegen Tarp geholt, das ist ein großer Erfolg.

Von den HF Springe gibt es in diesem Jahr erstmals Wandkalender im A3-Format mit den Fotos aller Spieler aus dem Drittliga-Team. Die NDZ verlost fünf von der Mannschaft signierte Exemplare. Beantworten Sie dafür einfach folgende Frage: Wie lautet der Spitzname des griechischen HF-Kreisläufers Nikolaos Tzoufras? A: Ouzo oder B: Grappa. Die richtige Antwort senden Sie bitte bis kommenden Donnerstag an die NDZ, Bahnhofstraße 18, 31832 Springe, oder Sie spielen mit auf www.ndz.de im Untermenü „Sport“. Bitte geben Sie ihre Telefonnummer an, damit wir die Gewinner benachrichtigen können.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare