weather-image
FC Eldagsen startet gegen TSV Barsinghausen / Trainer Bürst: „Wir streben einen Dreier an“

„Mit Leidenschaft Fußball spielen“

Fußball (gö). Der Bezirkspokalwettbewerb nahm für den FC Eldagsen ein vorzeitiges Ende mit der 2:4-Niederlage gegen den Landesligisten 1. FC Wunstorf. Am morgigen Sonnabend erfolgt der Start in das Spieljahr 2012/2013, und da wollen und müssen die Gastgeber hellwach sein: Kein Geringerer als der TSV Barsinghausen, das erfolgreichste Team der Rückrunde des vergangenen Spieljahres, kommt in das Heinrich-Mund-Stadion.

270_008_5733268_Westenfeld_1_.jpg

Wenn die Begegnung um 16 Uhr angepfiffen wird, hat die Mannschaft von Trainer Karsten Bürst mit dem Gegner jenseits des Deisters noch eine Rechnung offen. Im letzten Punktspiel gab es für Gelb-Schwarz eine deprimierende 1:9-Niederlage. „Das war einer der schwärzesten Tage in meinem Trainerleben“, erinnert sich Bürst.

Dennoch aber schwirrt dieses Ergebnis bei Trainer und Mannschaft heute nicht mehr durch die Köpfe. Der Blick ist eindeutig auf die neue Saison gerichtet, mit dem Ziel, „am Ende der Saison im oberen Tabellendrittel zu landen, das heißt, Platz eins bis sechs anzustreben“, gibt Bürst die Marschrichtung vor.

Und um dieses Ziel zu erreichen, müssten auch zu Hause Siege gegen die vermeintlichen Favoriten eingefahren werden. Dazu zählt der FC-Coach auch den morgigen Gegner TSV Barsinghausen. „Das Team gehört wie Rinteln, Nienstädt, Halvestorf, Pyrmont und Springe zu den Titelaspiranten. Wir wollen mit Leidenschaft Fußball spielen und wenn wir an die Leistung des Pokalspiels gegen Wunstorf anschließen, müssen wir uns nicht verstecken“, so Bürst. Mit dem Elan und der Euphorie von Dienstagabend trotz der 2:4-Pokalniederlage baut der Trainer darauf, den ersten zu vergebenden Dreier dieser Saison zu holen. Dennoch warnt Bürst vor dem Gegner, der als Titelaspirant kommt und sicherlich ein anderer Gegner ist als in der vergangenen Saison.

„Wenn meine Spieler ihr Leistungsvermögen offenbaren, entsprechenden Kampfgeist zeigen und als Team funktionieren, bin ich sehr zuversichtlich. Die starke Saisonvorbereitung soll sich in einem Heimsieg widerspiegeln“, stellt Karsten Bürst fest

Die personelle Situation hat sich beim FC Eldagsen merklich entspannt. So kann der Trainer aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Tim Dreyer muss verletzungsbedingt zuschauen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt