×
HF Springe erwarten heute um 18 Uhr den VfL Fredenbeck / Lakenmacher muss zwei Spiele zuschauen

Mit einer starken Defensive zum Heimsieg

Handball (gö). Wenn die Handballfreunde Springe am morgigen Sonnabend um 18 Uhr den VfL Fredenbeck erwarten, dann steht der Regionalliga-Neuling sprichwörtlich mit dem Rücken zur Wand. Für das Team um Manager Dennis Melching zählt in dieser Begegnung nur ein Sieg.



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt