weather-image
12°

Mit der Wunderkiste nach Emmerthal

SPRINGE. Auswärts haben die Regionsoberliga-Handballer der HSG Deister Süntel in dieser Saison noch kein Spiel gewonnen. Am Sonnabend (19 Uhr) soll sich das bei der TSG Emmerthal II ändern. „Irgendwann muss es ja mal klappen“, sagt HSG-Trainer Jan Linke.

HSG-Trainer Jan Linke geht im Spiel gegen Emmerthal II wieder selbst ins Tor. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Sein Team sei am Wochenende allerdings „eine Wunderkiste“. Torwart Marco Baade spielt in der Zweiten. Linke selbst und Tobias Mittelgöker bilden also das Gespann zwischen den Pfosten. Zudem zogen sich am vorigen Wochenende mit Christoph Tegtmeyer und Justin Plückebaum beide Kreisläufer Bänderrisse im Sprunggelenk zu und fallen wohl für den Rest des Jahres aus. Vincent Hermann spielt wohl am Kreis, der unter der Woche aber nicht trainieren konnte. Fragliche ist, ob die Rückraumspieler Nico Mund und Lennart Reese dabei sind.

„Dann müssen es eben die richten, die da sind“, sagt Linke, der am 28. Januar diesen Jahres sein Debüt auf der HSG-Trainerbank gab – mit einem 29:28-Sieg bei der Emmerthaler Reserve.

Die HSG-Reserve bestreitet am Sonntag (15.30 Uhr) bei Emmerthal III ihr erst viertes Punktspiel – zwei Monate nach Saisonbeginn. Seinen Rhythmus hat das Team von Trainer Thorben Kanngießer noch nicht gefunden. Mit einem Sieg aus den bisherigen drei Spielen läuft es immerhin besser als bei den Gastgebern, die bisher nur verloren haben.

Auch die Damen der HSG Deister Süntel treten am Sonntag (18.30 Uhr) beim punktlosen Schlusslicht an. Ein Sieg beim RSV Seelze „ist Pflicht“, sagt Trainerin Manuela Porcarelli, der ihr kompletter Kader zur Verfügung steht. Beim 17:25 zuletzt in Vinnhorst enttäuschte die HSG auf ganzer Linie, „so eine Leistung können wir uns nicht noch einmal erlauben“, so Porcarelli. Die zweite Damenmannschaft will bei Wacker Osterwald III die Tabellenführung in der Regionsklasse ausbauen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt