×

Miserre und Merkwirth die großen Sieger

Springe. Knapper geht es nicht: Drei Starter bei der S-Dressur beim Late-Entry-Turnier des RFV Springe lagen nahezu gleichauf. Jeder der drei Wertungsrichter sah einen anderen vorne. Am Ende erhielt Lokalmatadorin Carolin Miserre auf Sagenhaft die höchste Wertung und feierte ihren ersten Sieg in einer S-Prüfung mit nur einem Punkt Vorsprung. „Ich hatte damit überhaupt nicht gerechten“, sagt die 19-Jährige, „denn die Konkurrenz war stark.“ Besonders freute sie sich darüber, „dass es zu Hause war und dass wir anschließend im Stall feiern konnten“. Bis zum nächsten Heimspiel im März hat sie Turnierpause, zwischendurch steht allerdings ein Lehrgang beim Dressur-Bundestrainer an.



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt