weather-image
30°
G-Junioren der JSG Eimbeckhausen holen die Hallenkreismeisterschaft

Minis reicht ein Tor zum großen Jubel

Fußball (jab). Mit einem Tor zum Titel: Den G-Junioren der JSG Eimbeckhausen/Nettelrede/Beber-Rohrsen reichten bei der Endrunde in Emmerthal zwei torlose Unentschieden und ein 1:0-Sieg, um sich die Hallenkreismeisterschaft von Hameln-Pyrmont zu sichern. Es war der einzige Titel für eine Mannschaft aus dem Bereich Bad Münder. Bei der Hallenendrunde von Hannover-Land ging die Region Springe leer aus.

270_008_4070212_spo_FCE_G.jpg

Tore waren Mangelware beim G-Junioren-Turnier in Emmerthal. Die ersten fünf von sechs Spielen endeten torlos. Die Eimbeckhäuser brachen im letzten Spiel gegen Tündern den Bann und sicherten sich durch ein 1:0 den Titel – minimalistische Minis. Pech hatten die E-Junioren der JSG, die im entscheidenden Spiel gegen Afferde 0:1 verloren – bei einem Remis hätten sie den Titel geholt.

Nettelreder B-Mädchen

überraschen als Zweite

Nichts zu holen gab es für die Teams der TuSpo Bad Münder. Die B- und C-Junioren wurden ohne Punkte jeweils Vierter, für die A-Jugend reichte es nach einem Sieg und einem Remis nur zu Platz 3. Überschattet wurde die Endrunde durch eine Prügelei während der Partie der TuSpo-B-Junioren. Nach einem Foul an einem Tünderaner hatten wütende Zuschauer das Spielfeld gestürmt.

Hoch zufrieden waren die B-Mädchen des TSV Nettelrede mit ihrem nicht für möglich gehaltenen zweiten Platz. Gleich zu Beginn feierten sie einen 1:0-Sieg gegen ihren Angstgegner SSV Königsförde. Es folgten eine Packung gegen Lauenstein I und ein Remis gegen Lauenstein II – das reichte zur Vizemeisterschaft.

Meister der G-Junioren: Die JSG Eimbeckhausen.
  • Meister der G-Junioren: Die JSG Eimbeckhausen.

Einziger heimischer Finalist bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften Hannover-Land waren die G-Junioren des FC Eldagsen. Die hatten während der gesamten Hallensaison kein Spiel verloren und starteten auch ins Finalturnier in Pattensen mit einem 1:0-Sieg gegen Scharrel. Gegen den späteren Sieger Meyenfeld (0:2) und Heeßel (0:3) kassierten sie allerdings Niederlagen und wurden Vierter.

Eine gute Endrunde spielten die D-Juniorinnen des FC Bennigsen, die sich in eigener Halle nur Kreismeister Ahlten und dem Zweiten SG Mellendorf jeweils knapp mit 0:1 geschlagen geben mussten. Am Ende stand der dritte Platz.

Alle Kreismeister, Hameln-Pyrmont: A-Junioren: TuS Rohden-Segelhorst II, B- und D-Junioren sowie D-Mädchen: HSC BW Tündern, C- und E-Junioren: Eintracht Afferde, F-Junioren: TSG Emmerthal, G-Junioren: JSG Eimbeckhausen, B-Mädchen: MTV Lauenstein.

Hannover-Land: D-, untere D- und untere E-Junioren: TSV Havelse, E-Junioren: SC Langenhagen, F-Junioren: SC Empelde, untere F-Junioren: TSV Krähenwinkel, F-Jugend: MV Meyenfeld, B-Mädchen: HSC Hannover, C-Mädchen: TSV Limmer, D- und E-Mädchen: TSG Ahlten.

Die G-Junioren der JSG Eimbeckhausen feiern den Titel im Kreis Hameln-Pyrmont.

Die G-Jugend des FC Eldagsen erreichte als einziges Team aus Springe die Endrunde von Hannover-Land.

Fotos: rhs/pr.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare