weather-image
VfB Eimbeckhausen bindet Spielertrainer bis 2014 / Semih Candir kehrt zum FC Springe zurück

Michael Wehmann verlängert um zwei Jahre

Fußball (jab). Im Februar wird Michael Wehmann 38 Jahre alt. Daran, seine Schuhe an den Nagel zu hängen, denkt er noch lange nicht. Jetzt hat er seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei Kreisligist VfB Eimbeckhausen um zwei Jahre verlängert. „Als Spielertrainer“, wie er betont, „so lange ich der Mannschaft helfen kann, tue ich das.“

270_008_5091516_spo_Wehmann3.jpg

Seit 2008 hat Wehmann sportlich das Sagen bei den VfB-Herren. Zu Beginn der laufenden Saison hat er einen Verjüngungsprozess eingeleitet, „da sage ich natürlich im Sommer nicht: ‚Ich bin dann mal weg‘“, erklärt er. Drei Eimbeckhäuser entwachsen im Sommer den A-Junioren der JSG Deister-Süntel United, die will Wehmann einbauen. Auf Sicht soll auch wieder eine zweite Herrenmannschaft gemeldet und eine Spielgemeinschaft im Altherrenbereich gegründet werden. „Damit jeder Spieler in meinem großen Kader auch die Möglichkeit hat, zu spielen“, so Wehmann. Momentan ist die erste auch die einzige Herrenmannschaft des VfB. Die Verjüngung sei nach wie vor wichtiger, als der Aufstieg, betont Wehmann: „Wir haben keinen Druck.“

Zwei Abgänge haben die Eimbeckhäuser in der Winterpause zu verzeichnen: Torwart Steffen Schuster beendet aus beruflichen Gründen seine Karriere, Semih Candir kehrt zurück zu Bezirksligist FC Springe.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt