weather-image
HF Springe II können sich im Titelkampf keine Niederlage mehr erlauben

Mentale Stärke ist wieder gefordert

Handball (jab). Noch hat es die Reserve der HF Springe selbst in der Hand, den Titel in der Regionsoberliga zu gewinnen. Aber der Vorsprung ist nach den Heimniederlagen gegen Vinnhorst und zuletzt gegen den HSC Hannover auf einen Punkt zusammengeschmolzen. Eine weitere Pleite können sich die Springer also nicht erlauben. Aber die nächste Aufgabe wird „sehr, sehr schwer“, sagt HF-Trainer Martin Goede. Er gastiert mit seinem Team am morgigen Sonntag (15 Uhr) beim Tabellenvierten TuS Empelde.

Die Mannschaft von Martin Goede muss ihre Nerven wieder in den G


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt