weather-image
26°
31:32 in Aschersleben / HF fühlen sich verschaukelt

Melching: „Das war Betrug“

Handball (jab). Regionalligist HF Springe fühlt sich um zwei Punkte gebracht. Im Auswärtsspiel bei den Aschersleben Alligators führte der Aufsteiger fünf Minuten vor dem Ende noch mit drei Toren. Dann häuften sich die Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns Volkmar Hustedt/Holger Cordes (TSV Daverden) gegen die Springer. Aschersleben gewann mit 32:21 (17:20). „Eigentlich äußere ich mich nicht öffentlich zu den Schiedsrichtern“, sagt der spielende HF-Manager Dennis Melching. „Aber das war Betrug.“

270_008_4205501_spo_aslhf_.jpg

Der Mannschaft sei kein Vorwurf zu machen. „Wir waren stärker als Aschersleben und haben super gekämpft“, so Melching. Allerdings gingen zunächst die Gastgeber in Führung. HF-Spielertrainer Sven Lakenmacher stellte in der Abwehr von 5:1 auf 6:0 um – jetzt lief es besser. Zur Pause lagen die Springer mit drei Toren vorn.

Lakenmacher selbst und Daniel Deutsch hatten bis dahin jeweils siebenmal getroffen. Ascherslebens Trainer Dmitri Filippov ließ die beiden jetzt kurz decken – eine Maßnahme, die zunächst Erfolg hatte, Aschersleben glich zum 23:23 aus. Doch die Springer ließen sich nicht verunsichern, nutzten den Platz, der sich durch die doppelte Manndeckung ergab und zog wieder davon – bis auf 31:28 in der 55. Minute.

Eigentlich eine Situation, in der die führende Mannschaft die Uhr herunterspielt. „Dazu hatten wir aber keine Chance“, sagt Melching. In der Schlussphase hätten die Unparteiischen fast alle HF-Aktionen abgepfiffen, „allein in den letzten eineinhalb Minuten gab es vier Abpfiffe, die nicht akzeptabel waren“, so Melching.

So kamen die Gastgeber noch Tor um Tor heran und Sekunden vor Schluss machte Ascherslebens bester Werfer, Ronny Liesche, mit seinem achten Treffer den Heimsieg perfekt. „Ein bisschen Glück war dabei“, so Alligators-Co-Trainer Frank Seifert.

HF Springe: Stange (ab 45. Kinne) – Lakenmacher (10/2), Deutsch (8), Hinz (4), Djuric (2), Melching (2), Kanngießer (1), N. Hermann (1), Müller (1), Backhaus (1), Wood (1), Gorpishin.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare