weather-image
148 Teilnehmer bei der 28. Tischtennismeisterschaft / FC Bennigsen gewinnt die Vereinswertung

Melanie Kitsch und Andreas Tschöpe siegen

Tischtennis. Die Titelverteidiger bei den Damen und Herren, bei der 29. Auflage der Stadtmeisterschaften von Springe als Favoriten gehandelt, behaupteten sich gestern erneut bei den Titelkämpfen in Völksen und unterstrichen ihre Vormachtstellung bei den neun Vereinen im Stadtgebiet.

Martina Fieber (l.) und Anke Hampe (TTC Völksen) gelang die Titelverteidigung im Damen-Doppel gegen ihre Vereinskameradinnen Mel

Autor:

Dieter Gömann

Andreas Tschöpe (SV Altenhagen) musste wie im Vorjahr den Weg über die Trostrunde gehen – ausgetragen wurde das Herren-Einzl im doppelten Ko-System –, um sich in einer zweifachen Auseinandersetzung gegen seinen Vereinskameraden Martin Emrich erneut zu behaupten. Der Sieger erhöhte seine Titelsammlung auf nunmehr 13 Erfolge.

Melanie Kitsch (TTC Völksen ) feierte ihren vierten Erfolg in Serie und behauptete sich wie im Vorjahr im Finale gegen ihre Vereinskameradin Martina Fieber.

Den Wanderpokal für den erfolgreichsten Verein, ausgelobt vom Sportring der Stadt Springe, gewann erwartungsgemäß ein weites Mal der FC Bennigsen. Bei den Schülern, Jugendlichen sowie Damen und Herren neben den Senioren waren die Teilnehmer aus dem Süllbergort quantitativ als auch qualitativ dominierend.

Die Sieger im Herren-Doppel: Robin Hrassnigg (l.) und Heiko Meyer.
  • Die Sieger im Herren-Doppel: Robin Hrassnigg (l.) und Heiko Meyer.
Sie verteidigte ihren Titel im Damen-Einzel: Melanie Kitsch (TTC Völksen).
  • Sie verteidigte ihren Titel im Damen-Einzel: Melanie Kitsch (TTC Völksen).

Mit 461 Punkten landeten die Bennigser deutlich vor der SG Lüdersen (156) und TTC Springe. Der gastgebende TTC Völksen kam außer der Wertung auf 173 Punkte. Insgesamt sicherte sich der Verein neun Titel; davon allein sechs im Schüler- und Jugendbereich am Sonnabend (Bericht dazu folgt in der morgigen Ausgabe) sowie ge-stern drei weitere Titel in der offenen Klasse bei den Herren sowie bei den Senioren.

148 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus allen neun Vereinen und TT-Abteilungen der Stadt Springe kämpften um Pokale, Medaillen, Urkunden und wertvolle Sachpreise. „Der Dank geht in diesem Zusammenhang an unsere vielen Sponsoren, die auch diesmal dafür sorgten, dass die Platzierten in allen Konkurrenzen entsprechend ausgezeichnet werden konnten“, so TTC-Vorsitzender Hans-Jürgen Mieth.

Programmgemäß verlief das Herren-Einzel, bei dem im Halbfinale der SV Altenhagen unter sich war, nachdem der Drittplatzierte des Vorjahres, Heiko Meyer (FC Bennigsen), im Viertelfinale an Kolja Abendroth mit 0:3 gescheitert war. Der wiederum behauptete sich im Halbfinale mit 3:1 gegen Eric Engelhardt.

Martin Emrich schaltete im zweiten Halbfinale den Titelverteidiger Andreas Tschöpe knapp mit 3:2 aus. In fünf Sätzen gewann dieser das Endspiel der Trostrunde gegen Abendroth und traf erneut im Endspiel der Hauptrunde auf Emrich.

Glatt in drei Sätzen siegte Tschöpe und brachte dadurch Emrich die erste Niederlage bei, sodass beide mit jeweils einer Niederlage behaftet, erneut gegeneinander spielen mussten. Nach 3:1 Sätzen konnte sich Andreas Tschöpe erneut als Stadtmeister feiern lassen. Und dies nunmehr zum 13. Mal.

Das Herren-Doppel entschieden Heiko Meyer und Robin Hrassnigg (FC Bennigsen) knapp in fünf Sätzen für sich gegen gegen die Titelverteidiger Eric Engelhardt und Andreas Tschöpe.

In drei Sätzen behauptete sich im Damen-Einzel Titelverteidigerin Melanie Kitsch gegen ihre Vereinskameradin Martina Fieber. Den dritten Platz belegte Annette Klindworth (FC Bennigsen). Das Endspiel im Damen-Doppel war eine Völksener Angelegenheit. Es siegten die Titelverteidigerinnen Martina Fieber und Anke Hampe in drei Sätzen gegen Melanie Kitsch und Martina Krause.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt