×

Marvin Wächter bleibt doch beim FC Springe

SPRINGE. Der Wechsel von Marvin Wächter zum Landesliga-Absteiger TSV Barsinghausen war schon beschlossene Sache, doch nun hat der offensive Mittelfeldspieler einen Rückzieher gemacht und wird seine Schuhe auch in der kommenden Saison für den FC Springe schnüren, mit dem er den Aufstieg in den Bezirk schaffen will.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

„Ich habe in den vergangenen Wochen gemerkt, wie sehr ich den Verein und die Mannschaft vermisse. Ich gehöre nach Springe. Deshalb werde ich nicht nach Barsinghausen wechseln“, erklärte Wächter.

Über den Kontakt seines früheren Coaches und des aktuellen TSV-Co-Trainers Ricardo Diaz Garcia war der 28-Jährige auf der anderen Deisterseite gelandet und wollte sich der sportlichen Herausforderung in einem neuen Team stellen. Aber es sollte wohl nicht sein. „Manchmal muss man falsche Entscheidungen treffen, um die richtigen zu erkennen“, betont Wächter. „Ich will unbedingt mit dem FC Springe in die Bezirksliga aufsteigen, das versuche ich seit vier Jahren. Ich glaube an das Team und habe auch ein gutes Gefühl“, sagt der flexible Mittelfeldspieler.

FCS-Trainer Milan Rukavina begrüßt es, dass der erfahrene Leistungsträger bleibt: „Marvin hat eine Ära mitgeprägt. Die Nachricht kam zwar überraschend, aber ich bin froh, dass er wider Erwarten zum Kader gehört. Wir wollten ihn ohnehin gern behalten.“

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt