×
TT-Damen der TuSpo Bad Münder und des TSV Nettelrede rücken in die Bezirksoberliga nach

„Man kann ja keinen zwingen...“

Bad Münder/Nettelrede. Wer beim Tischtennis seine Mannschaftsmeldung abgibt, muss im Formular ein Häkchen setzen, ob er auch in der nächsthöheren Klasse spielen würde, wenn dort Plätze frei sind. Jessica Tschirch vom TSV Nettelrede hat für ihre Damenmannschaft, in der vorigen Saison Vierter der Bezirksliga, das Häkchen gesetzt. „Sie hat wohl nicht damit gerechnet, dass wir wirklich aufsteigen können“, sagt TSV-Mannschaftsführerin Cindy Trost. Doch so ist es gekommen. Weil die Teams des MTV Rumbeck, Sieger der Bezirksoberliga-Relegation, und des Bezirksliga-Meisters SG Rodenberg auseinandergefallen sind und BW Salzhemmendorf als Dritter nicht aufsteigen will, spielt Nettelrede künftig in der Bezirksoberliga – wie auch die TuSpo Bad Münder, die in der Relegation noch an Rumbeck gescheitert war.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt