weather-image
19°

Letzte Feier für Wolfgang Heller mit der TuSpo?

Fußball (bef). Die Saison in der Leistungsklasse Hameln-Pyrmont dauert noch bis Mitte Juni. Die TuSpo bestreitet aber schon am Sonntag (15 Uhr) ihr letztes Spiel. Zu Gast ist RW Hessisch Oldendorf. „Für uns geht es zwar um gar nichts mehr, dennoch wollen wir die Saison noch anständig zu Ende bringen und anschließend mit unseren Fans noch ein wenig feiern“, sagt Trainer Wolfgang Heller.

Frank Heine (l.) hört definitiv auf, Wolfgang Heller macht viell

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es seine letzte Feier als Mannschafts-Verantwortlicher ist. „Als Trainer stehe ich zu 99 Prozent nicht mehr zur Verfügung“, so Heller. Der Verein stehe derzeit mit zwei Übungsleitern in Verhandlungen. Ob Heller dann wieder den Part des Betreuers übernimmt, lässt er offen: „Die Freiheit nehme ich mir einfach und entscheide dann, ob ich zur Verfügung stehe, wenn ich weiß, wer neuer Trainer wird.“

Definitiv aufhören wird Hellers Vorgänger Frank Heine, der wegen anhaltender Rückenprobleme schon in dieser Saison sein Traineramt kaum ausüben konnte.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt