weather-image
11°

Leitmann fordert „Tore, Tore, Tore“ beim Schlusslicht

ELDAGSEN. Da gibt es keine zwei Meinungen: Wenn die Rollhockey-Damen des SC Bison Calenberg am Sonnabend (15.30 Uhr) beim RHC Recklinghausen antreten, „ist ein Sieg Pflicht“, sagt Trainer Steffen Leitmann.

Die Bison-Damen wollen in Recklinghausen möglichst viele Tore bejubeln. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Schließlich sind die Gastgeberinnen punktloses Schlusslicht – und die Bisons wollen in die Playoffs.

Im Hinspiel hatten die Eldagsenerinnen sich beim 8:5-Heimsieg allerdings noch schwer getan. „Da haben wir sie glatt unterschätzt“, sagt Leitmann, der „Tore, Tore, Tore“ fordert. Seine Mannschaft soll sich warmschießen für das Rückspiel gegen Meister Iserlohn am nächsten Wochenende. Am vorigen Sonntag unterlagen die Bisons in Iserlohn nur knapp mit 3:4. „An den Kampfgeist der letzten zehn Minuten von Iserlohn sollen sie anknüpfen und Vollgas geben“, sagt Leitmann.

Auf dem Weg in die Playoffs winken dem SCBC sechs Punkte am grünen Tisch. Denn für beide Spiele gegen die Moskitos Wuppertal, die auf Wunsch der Wuppertalerinnen verlegt wurden, lassen sich offenbar keine neuen Termine finden. „Wir haben Vorschläge gemacht, bekommen aber bislang keine Rückmeldung“, so Leitmann.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt