weather-image
22°
Aufsteiger Hannover United verliert gegen USC München mit 52:86

Lehrstunde beim Bundesliga-Debüt

Rollstuhlbasketball (jab). Alles ist neu für Hannover United – nicht nur der Name. Das Team, das in der vorigen Saison noch als SG Oldenburg/Sünteltal in der 2. Liga für Furore sorgte, zog vom münderschen Friederikenstift in die Misburger Sporthalle um. Vor allem aber spielt die Mannschaft von Trainer Harald Fürup nun in der 1. Liga – und da weht ein rauer Wind. Das mussten die Hannoveraner am ersten Spieltag beim 52:86 (35:56) gegen USC München gleich schmerzhaft erkennen.

270_008_4869776_spo_rollbaba.jpg


Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt