weather-image
11°
Nach dem Sieg in Leveste fallen beim FC Springe Daniel Hake und Oliver Geide für die Partie in Halvestorf aus / Faour sieht die Rote Karte

Lauter Hiobsbotschaften – Genschick trägt 0:2 in Topspiel mit Fassung

Fußball (jab). Das Spitzenspiel der Bezirksliga 4 bei der SSG Halvestorf-Herkendorf stand für den FC Springe unter keinem guten Stern: Keeper Daniel Hake klagte schon beim Sieg am Sonnabend in Leveste über Rückenschmerzen – gestern ging gar nichts mehr. Oliver Geide, der in Leveste ganz stark spielte, wurde in der Nacht zum Sonntag in einer Notoperation der Blinddarm entfernt. Weitere Hiobsbotschaften folgten während der Partie gestern, sodass FCS-Coach Franz Genschick die Niederlage locker nahm, auch wenn sein Team vom dritten auf den vierten Platz abrutschte.

Tim Dreyer (l.) und Sascha Buchholz bremsen gemeinsam Halvestorf


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt