weather-image
15°

Lakenmacher kehrt nach Springe zurück

Springe. Sechs Wochen nach der Ankündigung von Holger Schneider, am Saisonende als Trainer von Handball-Drittligist HF Springe aufzuhören, präsentiert der Verein einen Nachfolger: Wie erwartet kehrt Sven Lakenmacher zu den Handballfreunden zurück. Der 42-Jährige war schon nach dem Aufstieg in die 3. Liga 2008 drei Jahre lang Spielertrainer am Deister gewesen. 2011 wechselte er zur TSV Burgdorf II und führte dort die junge Mannschaft auf Anhieb zum Oberliga-Titel.

270_008_7106904_spo_lakiwww.jpg

Der Vertrag des ehemaligen Nationalspielers in Burgdorf lief eigentlich noch bis zum Ende der kommenden Saison, gestern wurde er allerdings aufgelöst. Damit trat sein neuer Kontrakt bei den Handballfreunden in Kraft, der vorerst zwei Jahre läuft, mit einer Option auf ein drittes Jahr. „Unser Dank geht an Burgdorfs Geschäftsführer Benjamin Chatton, es war eine sehr gute Zusammenarbeit“, sagt HF-Manager Dennis Melching.

Lakenmacher passe einfach ins Konzept der Springer, mit jungen Spielern zu arbeiten. „Er war unsere absolute Wunschbesetzung“, so Melching, „er kennt das Umfeld in Springe und er kennt viele junge Spieler. Er wollte es damals schon bei uns in die Richtung bringen.“ Bei Lakenmachers erstem Engagement hatten die HF-Verantwortlichen allerdings noch auf erfahrene Spieler gesetzt, um schnell in die 2. Liga aufzusteigen. „Wir haben uns ja alle weiterentwickelt seitdem“, sagt Melching.jab



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt