Manager Dennis Melching arbeitet an der Professionalisierung des Umfelds der HF Springe

Konzepte sind da, die Mitarbeiter fehlen noch

Handball (jab). Die Hoffnungen der HF Springe, im Titelkampf der Regionalliga noch ein Wörtchen mitzureden, haben durch die Niederlage am Sonnabend in Fredenbeck einen Dämpfer bekommen. Doch selbst wenn der Aufstieg in die zweite Liga nicht klappt, „ist eine professionellere Ausrichtung des Vereins erforderlich“, sagt HF-Manager Dennis Melching. Denn auch als Regionalligist würden die HF noch zu den besten 100 Klubs in Deutschland zählen.

Dennis Melching.


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt