×
HF-Linksaußen hat seinen Wechsel von Bundesligist Hildesheim nach Springe nicht bereut

Kolditz: „Junge Spieler müssen spielen“

Handball (jab). Sieben Tore im Derby beim HSV Hannover, neun zuletzt im Heimspiel gegen Aufsteiger Brandenburg-West – Linksaußen Maximilian Kolditz hat bei Drittligist HF Springe richtig eingeschlagen. Dabei hatte der 20-Jährige vor der Saison noch von der Bundesliga geträumt. Mit Eintracht Hildesheim war er aufgestiegen, unter Hildesheims neuem Coach Volker Mudrow sah er aber keine Perspektive: „Mudrow setzt mehr auf erfahrene Spieler.“

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt