weather-image
26°

Köneke bleibt dem FC Springe treu

SPRINGE. Er war heftig umworben. Unter anderem der FC Eldagsen und Preußen Hameln hätten Luca Köneke vom Fußball-Bezirksligisten FC Springe für die kommende Saison gerne verpflichtet. Doch der 21-Jährige hat sich gegen einen Wechsel entschieden.

Luca Köneke
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

„Er hat mir mitgeteilt, dass er bei uns bleibt“, verkündete FCS-Coach Ricardo Diaz-Garcia am Mittwoch. Einschränkung: Köneke wolle zunächst drei Monate in Australien verbringen.

Damit steht fest: Bis auf die Torhüter Diego Marrero und Lennart Janzen sowie Ruven Klimke bleibt der FCS-Kader zusammen. Klimke geht zu Preußen Hameln, Marrero steht offenbar vor einem Wechsel zu Landesligist OSV Hannover. Janzen hat zwar offiziell noch nicht gesagt, dass er geht, wohnt mittlerweile aber in Höver bei Sehnde und wird kaum zweimal in der Woche zum Training nach Springe anreisen.

„Ich hoffe aber, dass er am Sonntag nochmal spiel“, sagt Diaz-Garcia, der dem Keeper einen Abschied auf dem Platz ermöglichen möchte. Zum letzten Saisonspiel gastieren die Springer am Sonntag (15 Uhr) beim MTV Obernkirchen. Das Hinspiel verloren die Springer erst vor viereinhalb Wochen mit 3:4 – seitdem blieben sie fünfmal in Folge ungeschlagen.

Spielerisch hatten sie Obernkirchen seinerzeit im Griff – Jan Köpper allerdings nicht, der dreimal nach hohen Bällen per Kopf traf. Zuletzt gewann der MTV 7:4 in Barsinghausen – dabei erzielte Julian Talat, der in Springe gefehlt hatte, vier Treffer.

Es geht für beide Teams um nichts mehr. Deshalb ließ Diaz-Garcia in dieser Woche das Training ausfallen. „Wir haben genug trainiert. Und unseren Abschluss haben wir am vorigen Sonntag schon gehabt.“

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare