weather-image

kkick2_1205

3. Kreisklasse Hannover-Land


SV Mittelrode – TSV Goltern II 1:4 (0:4). Bis auf eine vergebene Großchance durch Alexander Wildermuth war von den Platz herren im ersten Durchgang nichts zu sehen. Goltern hatte leichtes Spiel und zog uneinholbar davon (11./FE, 20., 26., 39.). Nach dem Kabinen-Donnerwetter von Trainer Jürgen Zobel zeigte der SVM mehr Biss. Mehr als der Ehrentreffer durch Alexander Schmidt (88.) war aber nicht drin.

4. Kreisklasse Hannover-Land

SC Alferde – SV Holtensen II 0:0. Es war ein 0:0 der besseren Sorte mit Gastgebern, die sich gegenüber den letzten Spielen stark verbessert präsentierten. Der Punkt hilft ihnen im Kampf um Platz zwei – der zum direkten Aufstieg berechtigt, wie die Staffelleitung vor dem Spiel verkündete – nicht weiter. Alferde ist nun auf Schützenhilfe angewiesen, um Holtensen noch einzuholen.

FC Bennigsen II – Concordia Alvesrode 5:5 (2:2). Die Gäste waren nur zu zehnt angereist, schafften aber die Wiederholung des Hinspielergebnisses. Mehmet Gündüz brachte sie in Führung. Bennigsen machte aus dem Rückstand ein 2:1, doch erneut Gündüz glich zur Pause aus. Bis zur 75. Minute zog Bennigsen auf 5:2 davon, doch Björn Hengst und Gündüz verkürzten auf 4:5, und zwei Minuten vor Schluss erzielte Hengst den Ausgleich. Verwirrung herrschte nach der Partie bei Schiri Willi Pelzer – er hatte sechs Treffer gezählt, die Bennigser bewiesen jedoch Fairness und bestätigten, dass es nur fünf waren.

1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

VfB Eimbeckhausen II – TSV Hachmühlen 0:1 (0:1). Die Gastgeber waren die klar überlegene Mannschaft, hatten aber kaum zwingende Torchancen. Für den einzigen Treffer des Spiels sorgte ein VfB-Verteidiger, der eine Flanke von Sven Böttcher ins eigene Tor köpfte (27.). Danach erhöhte der Spitzenreiter den Druck, doch Hachmühlen hielt stand und war seinerseits über Konter gefährlich.

Eintracht Nienstedt – Eintracht Afferde II 4:0 (2:0). Eine durchwachsene Leistung reichte Nienstedt zum klaren Sieg gegen schwache Afferder. Michael Zacher (8.), Lars Spinde (45.), der starke Andreas Busse (77.) und Sebastian Bölke (80.) erzielten die Tore. „Man merkt, dass der Dampf raus ist“, so Nienstedts Trainer Peter Hauke.

2. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

SG Hameln 74 – Friesen Bakede 4:1 (2:0). Mit einem Sieg wäre Bakede dem Spitzenreiter bis auf einen Punkt auf den Pelz gerückt. Doch die Einstellung stimmte nicht, zudem schied Michael Hansch mit einem Bänderriss früh aus (30.). So gelang Daniele Buccheri erst in der 78. Minute per Foulelfmeter der Ehrentreffer zum 1:4.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt