weather-image
28°
Möbel-Flohr-Cup nach vier Jahren wieder ausgespielt / SCA-Coach Thomas Rasche hilft als Torwart bei Pattensen aus

Kein guter Gastgeber – Alferde gewinnt eigenes Turnier

Fußball (bef). Wie schon vor vier Jahren, als der Möbel-Flohr-Cup das letzte Mal ausgetragen wurde, gab sich Gastgeber SC Alferde beim eigenen Hallenturnier keine Blöße und behielt den Wanderpokal. Im Endspiel bezwangen die Alferder den SC Völksen II mit 3:0.

Packende Zweikämpfe lieferten sich die Bad Münder Allstars mit D

In dem einseitigen Finale ging Alferde früh durch Andreas Retzlaff in Führung. Nach einem Doppelschlag durch Jan Berger war der Drops gelutscht. Der Weg zum Turniersieg war allerdings alles andere als einfach: Im Halbfinale stand es nach der regulären Spielzeit gegen den FC Bennigsen II 1:1, sodass das Neunmeterschießen entscheiden musste. Hier hatte Alferde das bessere Ende für sich, weil Bennigsens Christopher Baumann verschoss und Patrick Lehder anschließend zum 3:1 verwandelte.

Das zweite Halbfinale war ein klare Angelegenheit für die Völksener. Mit 4:0 bezwangen sie die Bad Münder Allstars. Es war ein kurioses Spiel: Völksen ging nach zehn Sekunden in Führung, doch weil die Regie die Zeitnahme nicht gestartet hatte, ließ Schiedsrichter Fred Laurien die Partie neu beginnen. Völksen ließ sich aber nicht beirren und siegte souverän. Dabei ging es hoch her: So kam es nach einem Zusammenprall von Bad Münders Dennis Yilmaz mit SCV-Keeper Helge Hölscher zu einer Rangelei zwischen beiden Teams.

Die besten vier Mannschaften wurden mit Geldprämien belohnt. Ausgezeichnet wurden auch der beste Torwart und der Toptorjäger: Bakedes Keeper Marc Lorenz und Bennigsens Ricardo Borzillo (5 Treffer) erhielten jeweils eine Flache Hochprozentiges.

Der Pott bleibt beim Gastgeber. Alferde gewann das eigene Turnie
  • Der Pott bleibt beim Gastgeber. Alferde gewann das eigene Turnier durch ein 3:0 im Finale gegen Völksen. Foto: bef

Die Organisatoren waren zufrieden. Alferdes Coach Thomas Rasche: „Ich kann mich nur bei allen bedanken. Klasse, was hier geleistet wurde.“ Rasche war übrigens beim TSV Pattensen III im Tor. „Sie hatten keinen Keeper, also hab ich mich reingestellt – es hat richtig Spaß gemacht“.

Die Platzierungen im Überblick: 1. SC Alferde, 2. SC Völksen II, 3. FC Bennigsen II, 4. Bad Münder Allstars, 5. Friesen Bakede, 6. TSV Pattensen III, 7. SpVg Laatzen II, 8. TuSpo Jeinsen, 9. SV Mittelrode, 10. FC Eldagsen III, 11. Concordia Alvesrode 12. SC Alferde Ü40.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare