weather-image

Kaum Zuspruch für Tischtennis-Kreismeisterschaft

BAD MÜNDER. Fünf Titel für die heimischen Talente gab es bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Schüler und Jugend, die die TuSpo Bad Münder ausrichtete. Gut besucht war das Turnier nicht. Bei den C-Schülern etwa traten nur jeweils drei Mädchen und Jungen an. „Das ist absolut enttäuschend“, sagte Karl Holweg.

Souveräne Siegerin bei den B-Schülerinnen: Maya Pöhler von der TuSpo. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Der Vorsitzende des Tischtennis-Kreisverbands Hameln-Pyrmont betreute die Hachmühlener Talente bei dem Turnier. Damit die C-Schüler Spielpraxis sammeln konnten, spielten alle in einer Sechsergruppe gegeneinander, wobei die Ergebnisse der Partien zwischen Jungen und Mädchen nicht gewertet wurden.

Hachmühlens Leon Warnecke triumphierte vor seinem Teamkollegen Julian Zick und Marek Noack von der TuSpo. Bei den Mädchen wurde Bad Münders Matilda Klameth Zweite hinter Jaantje Böhnung (SC Börry).

Auch bei den A-Schülerinnen traten nur drei Spielerinnen an. Vanessa Kersten von der TuSpo blieb dabei ohne Sieg. Bei den gleichaltrigen Jungen feierte Patrick Schnorfeil (Hachmühlen) einen knappen Fünfsatzerfolg im Finale gegen Pascal Arnold (Bisperode), der im Halbfinale Ole Söffker ebenfalls in fünf Sätzen ausgeschaltet hatte. Das Doppel-Finale gewannen Schnorfeil/Söffker glatt in drei Sätzen gegen Kaya Yannis Karathanassis/Leon Schrader (VfL Hameln). Auch bei der männlichen Jugend – mit 13 Teilnehmern die stärkste Konkurrenz – erreichte Schnorfeil das Finale, unterlag aber klar gegen Jannik Heinemeier (Schwalbe Tündern). Carina Sakel aus Hachmühlens Niedersachsenliga-Team sicherte sich mit zwei Siegen in der Dreier-Konkurrenz ohne Mühe den Titel der weiblichen Jugend.

Gut besucht war die B-Schülerinnen-Konkurrenz, in der Maya Pöhler von der TuSpo einen 3:1-Finalerfolg gegen Nadine Bartling vom TC Hameln feierte. Beide standen auch im Doppelfinale – hier siegte Bartling an der Seite von Janne Meyer mit 3:2 gegen Pöhler/Marie Nicklaus.

Knapp war auch das Doppelfinale der B-Schüler, in dem die Hachmühlener Leon Warnecke/Maximilian Meinecke gegen Thamo Wittler (Börry)/Malik Varan (TC Hameln) nach einer 2:0-Satzführung noch 2:3 verloren. Im Einzel scheiterten Warnecke und Meinecke jeweils im Halbfinale, Kreismeister wurde Finn-Mika Heinemeier (Tündern) vor Wittler.

Hachmühlens Annika Söffker verzichtete auf das Mädchen-Turnier und trat stattdessen bei den Titelkämpfen der Damen in Hameln an – kassierte dabei aber drei Niederlagen und wurde Vierte. Einen Rang besser platziert war Jana Lehnhoff von der TuSpo, die sich an der Seite von Christian Piwkowski (Fuhlen) den Mixed-Titel sicherte. Gabriele Gahlstorf setzte sich bei den Damen 60 durch, Thomas Sprenz (beide TuSpo) bei den Herren 60.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt