weather-image
FC Springe feiert den Staffelsieg in der Kreisliga / TSV Barsinghausen II tritt nicht an

Kampflos zurück in die Bezirksliga

Springe. Es war alles vorbereitet für die Aufstiegsfeier – aber so hatten die Spieler und Fans von Fußball-Kreisligist FC Springe sie sich nicht vorgestellt. Der TSV Barsinghausen II trat zum letzten Springer Heimspiel am Pfingstsonnabend nicht an, die Punkte gingen kampflos an Springe. Das bedeutete zwar die Rückkehr in die Bezirksliga nur ein Jahr nach dem Abstieg – aber es dauerte eine Weile, bis sich alle so richtig freuen konnten.

270_008_7721195_spo_Team.jpg

Autor:

Jan-Erik Bertram und Dieter Gömann

Immerhin 60 FCS-Fans wollten die vorentscheidende Partie um den Aufstieg miterleben – so viele wie noch nie in dieser Saison. Doch die Barsinghäuser, die eigentlich jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg brauchen, kamen nicht. „Vielleicht setzen die Spieler da andere Prioritäten. Wir hätten lieber gespielt – aber wir können damit leben“, sagte Springes Trainer Ricardo Diaz-Garcia, der pünktlich zum geplanten Anpfiff aus dem Urlaub an der Harmsmühlenstraße eintraf – und mit einer Bierdusche empfangen wurde. Die Feier dauerte eine Weile. „Die Letzten sind Sonntag um elf nach Hause gegangen“, so Diaz.

Der bastelt jetzt am Kader für die kommende Saison. „Wir müssen in den nächsten 14 Tagen ein bisschen Gas geben“, sagt er. „Wichtig sind auch die A-Jugendlichen.“ Die meisten von ihnen hätten zugesagt – auch Jan Flügge, der seine Zukunft lange offen gehalten hatte. „Am Sonnabend hat er gesagt, dass er bleibt“, so Diaz-Garcia.

Auch die meisten Leistungsträger, etwa die Buchholz-Brüder und Ruven Klimke, spielen weiter in Springe. Noch offen sei der Verbleib von Pedro Diaz-Garcia und Jan-Lauritz Gröss, so der Coach. Gehen will Martin Manzel. Der Stürmer hat keine gute Saison gespielt, „er hatte es sich anders erhofft, wir auch“, sagt Diaz-Garcia, der Manzel aber halten will: „Bei der Mannschaftsfahrt in Bulgarien werde ich mich intensiv mit ihm unterhalten.“



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt