×
Dirk Hahn aus Bennigsen ist so gut wie blind – vom Training beim KSV hält ihn das nicht ab

Judo im Nebel: „Man muss sich nur trauen“

Judo. Dass Dirk Hahn ein bisschen anders ist, als die anderen Judoka des KSV Bennigsen, wird erst deutlich, wenn er die Matte verlässt. Dann beugt sich der 51-Jährige am Mattenrand weit herunter und sucht seine Latschen. Hahn ist praktisch blind. Zwei Prozent Sehvermögen hat er noch, mehr als hell und dunkel kann er damit kaum unterscheiden: „Ich sehe wie durch dichten Nebel“, sagt Hahn.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

26,50 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Das könnte Sie auch interessieren...
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt