weather-image
13°

Jordine ist der Mann des Tages

Springe/Bad Münder. Die Spitzengruppe in der 3. Fußball-Kreisklasse Hannover-Land rückt immer enger zusammen. Mit verantwortlich dafür ist der SC Völksen, der dem bisherigen Spitzenreiter Egestorf/Langreder III die erste Saisonniederlage zufügte. In der Hameln-Pyrmonter Parallelstaffel gelang Nienstedt der erste Erfolg.

270_008_6666997_spo_jordine.jpg

3. Kreisklasse Hameln-Pyrmont: Eintracht Nienstedt – SG Grohnde/Latferde II 4:2 (1:0). Auch ohne sechs verletzte Spieler gelang Nienstedt im Kellerduell der erste Sieg und der Sprung vom siebten auf den vierten Tabellenplatz. Christoph Knief (35., 62.) und Florian Klandt (60.) sorgten für einen komfortablen Vorsprung. Es wurde noch einmal spannend, als die Gäste mit einem Doppelschlag auf 2:3 verkürzten (78., 80.). Zwei Minuten vor Schluss machte aber Mirco Cipra nach einem Alleingang den Nienstedter Sieg perfekt.

3. Kreisklasse Hannover-Land: SC Völksen – Germania Egestorf/Langreder III 4:1 (2:0). „Das war so, wie ich es mir vorstelle“, sagte Völksens Trainer Heinz Helbig. „Die Mannschaft hat sich an die Vorgaben gehalten, der absolute Siegeswille war da.“ Schon nach zwei Minuten hätte es einen Foulelfmeter für die Gastgeber geben müssen, als Ümit Sengüner im Strafraum gefoult wurde – der Pfiff blieb aus. Acht Minuten später verwertete Sengüner aber eine Flanke von Philipp Brasch zum 1:0. Eike Nordmeyer erhöhte aus dem Gewühl heraus auf 2:0 (35.). Kurz nach der Pause gelang den Gästen der Anschlusstreffer (50.), Kevin Schuhmacher stellte den alten Abstand aber schnell wieder her (58.). Brasch setzte mit einem abgefälschten Schuss den Schlusspunkt.

4. Kreisklasse Hannover-Land: SC Alferde – SV Steinkrug 7:0 (2:0). Sören Jordine war mit fünf Toren (14., 35., 52., 69., 85.) der Mann des Tages bei den Gastgebern, für die zudem David Jordine (76.) und André Rusch (78.) trafen. Bitter für den Spitzenreiter: Sascha Berner (Außenbandriss) und Domenik Greth (Sehnenriss in der Schulter) verletzten sich und fallen wochenlang aus. Steinkrug hielt nur in der ersten Hälfte halbwegs mit, hatte nach der Pause aber nichts mehr entgegenzusetzen.

SV Altenhagen II – SV Mittelrode 4:5 (1:3). Die Partie war nichts für schwache Nerven: Die Gastgeber gingen nach zehn Minuten in Führung, Felix Weigel (2) und Nicolas Glotz machten aus dem Rückstand bis zur Pause aber ein 3:1 für Mittelrode. Bis zur 75. Minute wendeten die Altenhägener mit drei Treffern zum 4:3 erneut das Blatt. Mittelrode steckte nicht auf und kam durch einen wuchtigen Kopfball von Thorben Giese noch zum Ausgleich – und Weigel machte mit seinem dritten Treffer zwei Minuten vor Schluss sogar noch den zweiten Saisonsieg des SVM perfekt.

SC Hemmingen-Westerfeld III – Bison Calenberg 1:1 (1:0). Die Gäste scheiterten an ihrer schwachen Chancenverwertung. So hatte Dirk Wahle vor dem Seitenwechsel Pech bei einem Pfostenschuss (10.), Matthias Gaßmann scheiterte frei vor dem Hemminger Tor am Keeper (40.). Per Fernschuss kamen die Platzherren zur glücklichen Führung (25.). Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste noch überlegener. Aber Wahle scheiterte erneut am Pfosten (47.). Nach einer Stunde erzielte Michael Weßling per Kopfball den überfälligen Ausgleich. Die Bisons drängten auf den Siegtreffer. Dirk Wahle erzielte ihn auch (86.) – das Tor wurde wegen eines vorangegangenen Handspiels jedoch nicht gegeben.

Weiterführende Artikel
    Kommentare