weather-image
FCB und Völksen als Zünglein an der Waage?

Jonas Remtisch vor letztem Heimspiel für Bennigsen

Fußball (bef). Noch zwei Spiele dann ist die Saison auch in der 1. Kreisklasse Hannover-Land beendet. Bennigsen (gegen Bantorf) und Völksen (gegen Bredenbeck) können dabei noch das Zünglein an der Waage im Aufstiegsrennen sein. Gestorf spielt gegen den schon feststehenden Absteiger aus Harenberg.


FC Bennigsen (7. Platz/34 Punkte) – SG Bantorf/Wichtringhausen (3./50). Auch wenn es für den FCB um nichts mehr geht, will die Mannschaft die Saison vernünftig zu Ende spielen. „Wir haben unser Saisonziel Nichtabstieg und einstelliger Tabellenplatz erreicht“, freut sich Trainer Nico Freier. Die Mannschaft ist aber noch nicht satt und will auch gegen Bantorf punkten. Nicht zuletzt weil Jonas Remtisch sein letztes Heimspiel für die Bennigser bestreiten wird – der Regisseur muss seine Karriere wegen gesundheitlicher Probleme mit gerade mal 23 Jahren beenden. „Das Team will Jonas einen schönen Abschied bescheren und das geht am besten mit drei Punkten“, sagt Freier, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

SC Völksen (8./28) – SG Bredenbeck (2./50). „Vielleicht können wir die ja noch ärgern“ hofft Trainer Matthias Hey. Bredenbeck hat derzeit vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer TSV Kirchdorf und braucht jeden Punkt, um den Aufstieg zu schaffen. Für Völksen hingegen ist die Saison bereits vorbei und Hey setzt vermehrt auf Spieler aus der zweiten Reihe, um ihnen Spielpraxis zu gönnen. „Wir bereiten uns schon auf die nächste Saison vor und probieren was aus“, so die Ausrichtung für die letzten beiden Spiele.

TSV Gestorf (9./27) – TuS Harenberg (14./15). Das einzige, was die Elf von Trainer Thorsten Gottschalk im Niemandsland der Tabell antreibt, ist die beeindruckende Serie von neun Spielen ohne Niederlage in Folge „Wir wollen die letzten beiden Partien nicht verlieren und mit der Serie die Saison beenden“, so der Coach. Gegen die bereits abgestiegenen Harenberger wäre eine Niederlage peinlich. „Hier können wir noch was für das Torverhältnis tun, aber nur wenn wir konzentriert an die Sache heran gehen“, mahnt Gottschalk.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt