weather-image
16°
Schiedsrichter Gerhard Spier vom FC Springe pfeift am Sonntag in Weetzen sein 1706. Spiel

Jeder Einsatz wird notiert

Springe. Am Osterwochenende war Gerhard Spier einmal nicht im Einsatz. Aber wenn am kommenden Sonntag die Reserven des SV Weetzen und des BSV Gleidingen in der 2. Fußball-Kreisklasse gegeneinander antreten, ist der 74-Jährige als Schiedsrichter wieder dabei. Nach der Partie wird er in seinem Kalender hinter der Ansetzung das Ergebnis eintragen – und die Zahl 1706. So viele Pflichtspiele werden es dann gewesen sein, die Spier in seiner mittlerweile 38-jährigen Karriere als Unparteiischer geleitet hat – hunderte Test- und Freundschaftsspiele kommen noch oben drauf.

270_008_7094084_spo_spier.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt