weather-image
A-Jugend kommt gegen Schlusslicht Sehnde über ein 23:23 nicht hinaus

Im Angriff zu wenig – HF nur Remis

Handball (jab). Sie hatten sich mehr vorgenommen, am Ende waren die HF Springe mit dem 23:23 (9:11) im Kellerduell der A-Jugend-Landesliga gegen Schlusslicht Eintracht Sehnde aber zufrieden. „Wenn man den Spielverlauf betrachtet, war es eher ein Punktgewinn“, sagt HF-Coach Christian Ellmers. Sein Team war fast während der gesamten Partie einem Rückstand hinterhergelaufen, erst 30 Sekunden vor Schluss traf Lukas Michalsky zum 23:23.

Lukas Michalsky (r.), hier gegen die Sehnder Thilo Dörwald (l.)


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt