weather-image
21°

Ihme-Roloven holt sich den Wallus-Cup des FC Bennigsen

BENNIGSEN. Bezirksligist SV Ihme-Roloven hat beim Bennigser Hallenfußball-Turnier um den Wallus-Cup die Nachfolge von Landesligist OSV Hannover angetreten. Die Mannschaft von Trainer Mario Geric siegte in einem spannenden Finale gegen TuSpo Schliekum knapp mit 5:4.b

Die Siegerelf des SV Ihme-Roloven. Foto: Kruse

Autor:

Ronald Kruse

Ihme-Roloven führte dabei bereits deutlich mit 3:0. Schliekum gelang jedoch die Aufholjagd und glich eine Minute vor dem Ende zum 4:4 aus. Doch zwei Sekunden vor der Schlusssirene sorgte Josip Geric mit dem 5:4-Siegtreffer für den hoch verdienten Turniersieg.

Ihme hatte sich auch im Halbfinale deutlich mit 4:0 gegen den TuS Ricklingen durchgesetzt und blieb damit im gesamten Turnier ungeschlagen. Im zweiten Halbfinale setzte sich Schliekum im Bezirksligaduell gegen den 1. FC Sarstedt mit 5:3 im Neunmeterschießen durch. Nach regulärer Zeit hatte es 3:3 gestanden. Die beiden Verlierer der Halbfinalspiele einigten sich dann auf ein Neunmeterschießen statt eines Spiels um Platz drei, wo sich der Bezirksligist gegen die Ricklinger mit 5:4 behauptete.

Für die beiden einzigen heimischen Teams kam bereits in der Vorrunde das Aus. Gastgeber FC Bennigsen konnte sich zwar im direkten Duell gegen den FC Springe durchsetzen, doch es blieb bei dem einen Sieg. Die Mannschaft von Trainer Matthias Hey belegte somit den letzten Platz in der Gruppe A. Die Springer, die mit einer Mischung aus A-Jugend und zweiter Herren angetreten waren, enttäuschten und kamen nur gegen Benthe zu einem Sieg. „Wir haben derzeit zu viele angeschlagene Spieler. Das Turnier in Langenhagen mussten wir auch schon absagen, aber beim Wallus-Cup wollten wir zumindest teilnehmen“, so Trainer Marius Meister.

Der Springer Bashar Fattah setzt sich erfolgreich gegen die Bennigser Adrian Schmidt (r.) und Florian Fricke (l.) durch. Doch am Ende reichte es für beide Teams nicht für die Finalrunde. Foto: Kruse.

Die Gruppe B, in der Bezirksligist TuS Davenstedt gar nicht erschien, verlief dagegen etwas spannender. Im letzten Vorrundenspiel machte Schliekum durch einen 4:1-Sieg gegen den direkten Kontrahenten TSV Kirchdorf den Halbfinaleinzug perfekt. Zuvor hatte sich Ricklingen mit zwei Siegen für die Endrunde qualifiziert. Durch das Nichterscheinen der Davenstedter musste in dieser Gruppe der Turnierplan kurzfristig geändert werden, worüber sich die Verantwortlichen beim FC Bennigsen zurecht enttäuscht zeigten. „Sie hätten ja wenigstens rechtzeitig absagen können, aber wir haben gar nichts gehört“, sagte Turnierleiterin Sigrid Schwäbe.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt