weather-image
16°

„Ich brauchte wieder die Herausforderung“

Springe. Zur kommenden Saison kehrt Sven Lakenmacher als Trainer zurück zu den Handballfreunden Springe. Wie es dazu kam und was er in Springe vorhat, erzählt er im Interview mit NDZ-Redakteur Jan-Erik Bertram.

270_008_7106904_spo_lakiwww.jpg

Willkommen zurück in Springe – wie kam es zu der Entscheidung?

Ich brauchte wieder die Herausforderung, eine leistungsstarke und ambitionierte Mannschaft zu trainieren. Die hat Springe.

Burgdorf nicht?

Doch, ich habe auch gerne dort gearbeitet. Aber in Burgdorf geht es vor allem um die Ausbildung der Spieler, damit sie den Anschluss an den Bundesligakader finden. Bei drei, vier Spielern ist mir das gelungen. Aber ich habe jetzt meine A-Lizenz gemacht und irgendwann willst du auch wieder die Herausforderung haben. Und im Umkreis von Hannover ist Springe die stärkste Drittliga-Mannschaft. Da hat sich einiges getan durch die Verpflichtung junger Talente.

Den Weg wollten Sie schon bei Ihrem ersten Engagement mit den HF einschlagen. Damals wurde es Ihnen verwehrt und Sie sind nicht eben im Guten gegangen.

Was war, das war. Aber das ist jetzt vorbei. Springe hat gesehen, dass ich mit jungen Leuten arbeiten kann. Und sie haben gute junge Leute mit Marius Kastening, Lukas Ossenkopp, Nils Eichenberger, eventuell bleibt ja auch Max Schüttemeyer. Dazu erfahrene Spieler wie Jendrik Meyer, Daniel Deutsch, Arek Bosy oder Pawel Pietak. Wenn der Kader noch punktuell verstärkt wird, haben wir echt eine super Truppe.

Sind Sie denn in die Kaderplanung für die kommende Saison schon eingebunden?

Bis jetzt war das natürlich nicht möglich, aber ich denke, dass Dennis (Melching, HF-Manager; d. Red.) und ich da zusammenarbeiten werden.

Was streben Sie an in Springe?

Die Ziele werden wir mit der Mannschaft vor der Saison besprechen.

Wann nehmen Sie Ihre Arbeit auf?

Wahrscheinlich im Juli, aber ganz genau steht es noch nicht fest. Jetzt wird erstmal geklärt, wie lange genau Holger Schneider die Mannschaft noch betreut. Und es ist ja auch noch nicht ganz raus, wie lange die Saison überhaupt dauert. Vielleicht spielt Springe ja noch die Relegation.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt