weather-image
16°
Nils Eichenberger läuft weiter mit Doppelspielrecht für die HF auf / Heute Start gegen Potsdam

„Ich bin froh, dass ich wieder in Springe spiele“

Handball (jab). 130 Treffer erzielte Nils Eichenberger in der vergangenen Drittliga-Saison für die HF Springe. Damit war er der viertbeste Torschütze des Teams. Klar, dass seine Ankündigung, zu Zweitligist Eintracht Hildesheim zurückzukehren, bei den Fans für lange Gesichter sorgte. Doch jetzt ist er zurück. Seit Dienstag trainiert Eichenberger wieder in Springe, beim Saisonauftakt am heutigen Sonnabend (18 Uhr) daheim gegen Zweitliga-Absteiger VfL Potsdam wird er als Rechtsaußen auflaufen. Ob der ebenfalls erst in dieser Woche verpflichtete Nikolaos Riganas spielen darf, stand bis gestern noch nicht fest – die HF warten noch auf die Freigabe von seinem bisherigen Verein, dem rumänischen Meister HCM Constanta.

270_008_5787181_spo_eiche3.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt