weather-image
14°

HSG-Handballerinnen wollen nicht unten reinrutschen

SPRINGE. Zwei Niederlagen in Folge kassierten die Regionsoberliga-Handballerinnen der HSG Deister Süntel zuletzt. Das Motto von Trainerin Manuela Porcarelli vor dem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den MTV Rohrsen II lautet also: „Ein Sieg muss her. Wir wollen nicht unten drinstehen.“

Lisa Berger ist gegen Rohrsen wieder dabei. Foto: Bertram

Im Training unter der Woche fehlten etliche erkrankte Spielerinnen. „Wir beschäftigen uns erstmal mehr mit uns als mit dem Gegner“, so Porcarelli. Mit Lisa Berger, Christiane Möller und Sina Moldehn kehren aber drei Leistungsträgerinnen zurück. Die hatten bei der 18:25-Niederlage in Nienburg zuletzt nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr gefehlt.

Die Trainerinnen Porcarelli und Steffi Böttcher fahren direkt nach dem Heimspiel mit der zweiten Mannschaft zur Auswärtspartie bei der HSG Nienburg III. „Es gelingt uns hoffentlich, an die gute Leistung vom Saisonstart anzuknüpfen“, sagt Porcarelli.jab



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt