×

HSG-Damen fordern den Tabellenführer zum Duell

SPRINGE. Nach einem guten Saisonstart hätten die Handballerinnen der HSG Deister Süntel gerne weitere Punkte in der Regionsoberliga eingestrichen, doch nach der Ferienpause mussten sie unfreiwillig aussetzen. Am Samstag (18 Uhr) geht es wieder auf das Parkett, wenn Tabellenführer TuS Empelde II in Springe gastiert.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Zunächst hatte der RSV Seelze sein Heimspiel wegen Personalmangels abgesagt, bei Barsinghausens Reserve hätte die HSG auf ihre beiden Torhüterinnen und vier Feldspielerinnen verzichten müssen. „Wir sind den Barsinghäuserinnen dankbar, dass sie der Verlegung zugestimmt haben. Unsere Mannschaft wurde von einer Grippewelle erfasst“, berichtet Trainerin Manuela Porcarelli.

Im Heimspiel gegen Empeldes Reserve treffen zwei noch ungeschlagene Kontrahenten aufeinander. Bei einem Team wird die Serie also reißen. Die Gastgeberinnen wissen aber genau, worauf es ankommt. „Wir müssen in der Deckung aggressiv auftreten, um dem Gegner den Schneid abzukaufen. Wir müssen unsere Erfahrung gegen eine junge und dynamische Truppe ausspielen“, weiß Porcarelli. Die HSG muss auf zwei erfahrene Spielerinnen verzichten – Cirstin Runne fehlt krankheitsbedingt, für Stammtorhüterin Kamila Hische wird Maike Kinder im Kasten stehen. Gute Tipps kann Rückraumspielerin Tara Sandin geben, die in der vergangenen Saison noch in Empelde gespielt hatte.

Bei den Gästen sind viele Spielerinnen in den Damenbereich aufgerückt, die in der Vorsaison als A-Juniorinnen ihr Talent unter Beweis gestellt hatten. Bei jedem der drei klaren Siege hatte Empeldes Reserve mindestens zwölf Tore Vorsprung – allerdings gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte.

Vor den Regionsoberliga-Damen trifft die Zweitvertretung der HSG am Samstag (16 Uhr) auf den Garbsener SC. Die Gäste stehen als einziges noch siegloses Team am Tabellenende der Regionsliga. „Die Garbsenerinnen treten sehr körperbetont auf. Wir müssen dagegenhalten und mit hohem Tempo spielen“, sagt Porcarelli.

Die HSG-Reserve der Herren empfängt am Sonntag um 16 Uhr in Bad Münder die HSG Lügde-Bad Pyrmont. Gegen das Schlusslicht der Regionsliga soll der dritte Sieg in Folge gefeiert werden.




Das könnte Sie auch interessieren...
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt