×

HSG will im Derby beim VfL Hameln II ersten Auswärtssieg landen

SPRINGE. Es ist wieder Derbyzeit, wenn die Landesliga-Handballer der HSG Deister Süntel am Sonntag (15 Uhr) in der Sporthalle Nord in Hameln auf die Zweitvertretung des VfL Hameln II treffen. Beide Klubs haben jeweils zwei Siege und drei Niederlagen auf dem Konto. Neuzugang Jonas Völkel steht wieder im Kader.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Die HSG hat in einer mehr ausgetragenen Partie einen Punkt mehr geholt. „Wir haben uns beim Heimsieg gegen den Lehrter SV II jede Menge Selbstvertrauen geholt. Natürlich ist es unser Ziel, die beiden Punkte mit auf die Heimreise zu nehmen“, sagt Co-Trainer Jan Linke.

Die Gastgeber, die nach zwei Heimsiegen zuletzt zwei Niederlagen kassierten, stellen eine junge, technisch gut ausgebildete Mannschaft, die hohes Tempo gehen kann. Ein besonderes Augenmerk muss die HSG-Abwehr auf Spielmacher Paul Kolbe sowie Antonio Galvagno und Marius Koch legen, die in den ersten fünf Spielen als Torschützen häufig in Erscheinung traten.

Während HSG-Torhüter Hendrik Schrader weiterhin verletzungsbedingt ausfällt, kehrt Rückraumspieler Jonas Völkel in den Kader zurück. „Wenn es uns gelingt, an die gute Leistung vom vergangenen Wochenende anzuknüpfen, haben wir auch in Hameln eine reelle Siegchance“, betont Coach Slava Gorpishin. In der vergangenen Saison feierte die HSG in der Rattenfängerstadt einen 29:25-Erfolg. Sollte der erste Auswärtssieg im Nachbarschaftsduell gelingen, könnte die HSG dank der hohen Leistungsdichte in der Liga Boden in der Tabelle gutmachen. Zwischen Platz drei und Rang zehn liegen nur drei Zähler.

Die Zweitvertretung der HSG geht in der Herren-Regionsliga am Sonntag (16 Uhr) als Außenseiter in das Heimspiel gegen die MSG Neustadt/Loccum. Nach drei Niederlagen wäre der erste Punkt gegen den Tabellenzweiten schon ein Erfolg. Die Reserve der HSG-Damen empfängt bereits am Samstag (18 Uhr) mit dem MTV Rohrsen II den ungeschlagenen Tabellenführer der Regionsliga.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt