weather-image
30°

HSG Deister Süntel II beschenkt den Trainer: Heimsieg

SPRINGE. Im zweiten Punktspiel des neuen Jahres feierte die HSG Deister Süntel II einen 24:20 (16:12)-Heimsieg gegen die HSG Hannover-Badenstedt. Damit beschenkte das junge Team ihrem neuen Trainer Jan Linke in heimischer Umgebung mit dem Auftritt in der Sporthalle an der Harmsmühlenstraße den ersten Sieg.

Nur zuschauen kann in dieser Situation der Badenstedter Gegenspieler, als Christoph Tegtmeyer hier zum erfolgreichen Abschluss kommt und für die HSG Deister Süntel II die 20:16-Führung erzielt. FOTO: GÖMANN

Autor:

DIETER GÖMANN

Schon nach 22 Sekunden sorgte Christoph Tegtmeyer für den ersten HSG-Treffer. Über eine 4:1-Führung nach Treffern von Hannes Schröter, Fabian Hübenthal und Merlin Temps bauten die Gastgeber die Führung zum 7:3-Zwischenstand aus. In der Folge konnte die HSG den Abstand halten und lag nach 19 Minuten mit 11:5 in Front.

Vor allem der junge A-Jugendliche Eric Fommeyer im HSG-Tor glänzte mit prächtigen Paraden und hatte seine Vorderleute in der Deckung zu einer starken Leistung motiviert.

Merlin Temps, Lennart Reese und Fabian Hübenthal sorgten binnen zwei Minuten für die 14:7-Führung (23.) Die Gäste ließen nicht locker und belohnten sich mit drei Treffern in Folge. Die HSG rettete ihrerseits eine 16:12-Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel blieben die Gäste dran und kämpften sich zum 14:17-Zwischenstand heran. Ganz eng wurde es beim 20:18 (51.)-Zwischenstand für die Gastgeber, die ihrerseits durch zwei verwandelte Siebenmeter von Hannes Schröter auf 22:19 (52.) erhöhen konnten. Pascal Stuckmann und Justin Plückebaum sorgten für den 24:20-Endstand.

HSG Deister Süntel II: Frommeyer – Temps (2), Reese (2), Plückebaum (1), Schröter (9), Stuckmann (2), Hübenthal (6), Zahn, Ertel,Hermann, Kanngießer, Tegtmeyer (2).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare