weather-image
17°
Nur die Heimbilanz gegen Eimbeckhausen spricht für Nettelrede

Hollmann setzt vor Derby gegen VfB auf Erholung und die Statistik

Fußball (bef/jab). Der TSV Nettelrede braucht jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg aus der Kreisliga Hameln-Pyrmont. Heute Abend (19.30 Uhr) steht das Derby gegen den VfB Eimbeckhausen an. Dennoch gönnte TSV-Coach Dirk Hollmann den Seinen am Dienstag einen trainingsfreien Tag. „Man merkt den meisten einfach an, dass sie platt sind durch die vielen englischen Wochen. Ich bin mir sicher, dass wir gegen den VfB frisch auflaufen und unsere Chancen bekommen werden“, sagt Hollmann, der angesichts der Personalnot mittlerweile selbst mit aufläuft – und erstmals gegen seinen langjährigen Verein spielt.

270_008_4505167_spo_schwanz_swehrhahn.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt