weather-image
25°

Hoffen auf Karpsteins Rückkehr

Springe. Zwei knappe Niederlagen und ein mühsamer Sieg – so lautet die Bilanz der vergangenen drei Spiele für Handball-Drittligist HF Springe. Am heutigen Sonnabend (19.15 Uhr) treten die Springer beim Tabellenvorletztem ATSV Habenhausen an – ein Gegner, gegen den man als Trainer eines Titelaspiranten einen klaren Sieg fordern könnte. HF-Coach Holger Schneider sähe das vielleicht genauso – angesichts der Verletztenmisere und der zuletzt gezeigten Leistungen sagt er aber: „Wir müssen zusehen, dass wir überhaupt gewinnen. Wir gehen das Spiel mit viel Respekt an.“

270_008_6749424_spo_schneiderhelmi.jpg


Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt