×
Handballfreunde Springe reisen gestärkt zur Auswärtspartie bei der HSG Nordhorn-Lingen

Hinspiel-Debakel als Motivation

Springe. Die Zweitliga-Handballer der HF Springe haben in der EM-Pause merklich Ballast abgeworfen. Auf Wolke sieben schweben sie aber auch nach dem Heimsieg am vorigen Wochenende gegen den TuS Ferndorf nicht. „Das war erst ein Spiel, da gibt es noch nichts hochzujubeln“, sagt HF-Kapitän Jannis Fauteck. Er weiß: Um im Kampf um den Klassenerhalt seine Chance zu wahren, muss der Aufsteiger weitere Siege folgen lassen. Am besten gleich am heutigen Sonnabend (19.30 Uhr) bei der HSG Nordhorn-Lingen.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt