weather-image

HF-A-Jugend Außenseiter, aber nicht chancenlos

SPRINGE. Zwei Spiele stehen in der Oberliga-Vorrunde noch auf dem Programm für die A-Jugend der Handballfreunde Springe – beide gegen direkte Konkurrenten im Kampf um einen der drei ersten Plätze, die zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigen. Am Sonnabend (14.30 Uhr) kommt zunächst die TSV Burgdorf II.

Die HF-A-Jugend mit Nico Mund empfängt Burgdorf II.
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Nach den Niederlagen in Hameln und Groß Lafferde sind die Springer auf den vierten Platz zurückgefallen, Burgdorf ist Zweiter. „Chancenlos sind wir nicht“, sagt HF-Coach Christian Ellmers, der die Gäste aber in der Favoritenrolle sieht. „Die haben ganz andere Möglichkeiten, zum Beispiel eine starke B-Jugend in der Hinterhand, die sie einsetzen könnten“, sagt er. Bei den Springern ist Cedric Schwartz noch einmal gesperrt, der zuletzt starke Fabian Hübenthal ist privat verhindert.

Unterdessen gab es ein erstes Gespräch mit den A-Jugendlichen zur Zukunft der zweiten Herren. „Alle sieben, die rauskommen, haben grundsätzlich Bereitschaft signalisiert, zu bleiben“, sagt Ellmers, „es hängt aber davon ab, wer wo studiert oder eine Ausbildung macht.“

Derweil ist nach Adrian Semke ein weiterer Spieler der abgemeldeten Herren-Reserve vor dem Absprung: „Ich werde mich wohl der HSG Herrenhausen-Stöcken anschließen“, sagt Torwart Phlipp Volgmann.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt