×
Springe kassiert verdiente 26:30-Niederlage / Lakenmacher: „An raue Luft noch nicht gewöhnt“

HF wehren sich in Köthen nur eine Halbzeit lang

Handball (jab). Zweites Auswärtsspiel, zweite Niederlage – Regionalliga-Aufsteiger HF Springe hat bei der bis dahin sieglosen HG Köthen mit 26:30 (15:13) verloren. „Wir haben uns an die raue Luft in der Regionalliga noch nicht gewöhnt“, sagt Spielertrainer Sven Lakenmacher. Der Mannschaft sei zwar bewusst, dass es in der dritten Liga härter zugeht und man sich wehren muss. „Aber das haben wir in der zweiten Halbzeit nicht getan.“

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt